Mein größter
finanzieller Fehler als Mutter.

THE FEMININE FORTUNE FRAUENVERMOEGEN Consulting & Coaching Frauen: Finanzen, Vermoegen, Steuern & Motivation, Mutter The Parents Next Door

Konsum

Als meine Tochter geboren wurde hatte ich ursprünglich geplant das komplette Kindergeld jeden Monat für sie zur Seite zu legen, so dass sie zu ihrem 18. Geburtstag ein Polster hat, um sich ein Studium an einer guten Universität leisten zu können, oder als Eigenkapitalanteil für eine Immobilie oder für eine Existenzgründung. Tja, die ersten 3 Jahre ist mein Plan nicht aufgegangen, einfach weil nicht das komplette Geld diszipliniert gespart, sondern viel für Konsumgüter für meine Tochter ausgegeben wurde. Kinder sind eben teuer, aber den ein oder anderen finanziellen Fehler habe ich gemacht, der nicht hätte sein müssen. Sage und schreibe 10 verschiedene Kinderwagen und Buggys habe ich in den ersten 3 Lebensjahren meiner Tochter gekauft. Natürlich sind wir diese nicht alle zeitgleich gefahren und ich habe die meisten auch wieder verkauft worden, aber immer mit Verlust im Vergleich zum Neupreis. Da kann man sich schon mal an den Kopf fassen im Nachhinein, denn die Suche nach DEM „perfekten“ Kinderwagen war nicht besonders erfolgreich und hat mich vor allem Zeit und Geld gekostet!

Zum Glück habe ich draus gelernt.

Sparbuch

Inzwischen liegt auf dem Sparkonto meiner Tochter ein Betrag X, falls kurzfristig höhere Ausgaben für sie anfallen. Ich bin mir dessen bewusst, dass es so gut wie keine Zinsen auf dem Sparbuch gibt und das Geld dort jährlich an Kaufkraft verliert (Stichwort Inflation), dennoch gibt es mir ein gutes Gefühl, einen kleinen Puffer zu haben für ungeplante Ausgaben. (Stichwort Liquidität).

EFT

Außerdem geht ein ETF Sparplan für meine Tochter auf ein eigenes Depot und aufgrund des Zinseszinses wird sie vermutlich mit 18 mehr haben als die ~43k € (ca. 200€ Kindergeld x 12 Monate x 18 Jahre). Den Zinseszins für die ersten 3 Jahre kann ich leider nicht mehr aufholen, aber der Lerneffekt, den ich hatte war es wert.

Hast du Kinder und wenn ja, (wie) sparst du für sie? Hast du auch schon mal so einen richtigen Fehlkauf getätigt oder finanzielle Fehler gemacht?