Werbung

Post vom Nikolaus, Christkind & Weihnachtsmann

 Der Wunschzettel

Blogazine THE PARENTS NEXT DOOR Alexia von Wismar Mama Bloggerin Eltern Familie

Alexia von Wismar
THE PARENTS NEXT DOOR

Wunschzettel hin, Wunschzettel her. Ich schreibe und gestalte ihn jedes Jahr auf’s Neue wirklich gerne, mit meinem Sohn. Es ist quasi unser Startschuss in die Vorweihnachtszeit. Ich mache das nun schon ca. drei Jahre wie folgt: Mr. Sweetface malt ein Bild. Dann diktiert er mir den Text an den Weihnachtsmann und ich notiere 1:1 was da aus seinem Mund kommt. Ich kann euch erzählen, es sind wirklich interessante Wunschzettel dabei zustande gekommen. Kinder sind so genügsam.

Das Original, wird in einem Umschlag ans Kinderzimmer Fenster gehängt, da der Weihnachtsmann den natürlich persönlich abholt, weil das ja klar ist. Vorher werden in aller Sorgfalt Kopien gedruckt die per Post, an die Familie und nach Himmelpfort raus gehen.

Post vom Weihnachtsmann Christkind the Parents Next Door Blogazine Weihnachten Weihnachtspost Deutsche Post Foto: Deutsche Post DHL Group/Jens Schlueter

Foto: Deutsche Post DHL Group/Jens Schlueter

Post vom Nikolaus, Christkind oder Weihnachtsmann

Habt ihr auch schon mit eurem Kind an den Weihnachtsmann, Nikolaus oder das Christkind geschrieben? Macht ihr das sogar jedes Jahr, weil es zur Tradition gehört? Haben das eure Eltern vielleicht schon mit euch gemacht? Schreibt es uns doch gerne in die Kommentare unter diesem Artikel.

Ich kann aus eigener Erfahrung schreiben, dass mein Sohn sich immer wahnsinnig freut, wenn der Antwortbrief im Briefkasten liegt. Wir schreiben jedes Jahr nach Himmelpfort.  Es gibt aber noch einige Adressen mehr in Deutschland, drei weitere habe ich euch direkt einmal rausgesucht.

Denkt daran rechtzeitig eure Briefe zu verschicken, um vor dem 24.12 eine Antwort zu bekommen.

An den Nikolaus
49681 Nikolausdorf

An das Christkind
97267 Himmelstadt

An den Weihnachtsmann
Weihnachtspostfiliale
16798 Himmelpfort

Post vom Weihnachtsmann Christkind the Parents Next Door Blogazine Weihnachten Weihnachtspost Deutsche Post

Bildrecht: Deutsche Post

Wie alles in Himmelpfort begann

Es war einmal das Jahr 1984 zwei Kinder schrieben an den Weihnachtsmann nach Himmelpfort…
Die zuständige Postmitarbeiterin konnte diese Briefe damals nicht zustellen, wollte sie aber auch nicht mit dem Vermerk “Empfänger unbekannt” zurückschicken. So kam es das sie den Kindern einfach selbst antwortete. Das ging in Himmelpfort rum wie ein Laubfeuer. Bis 1989 beantwortete sie mit anderen Postmitarbeitern zusammen jährlich rund 75 Briefe.

Nach der Anzahl der Briefe, ist die Weihnachts-Postfiliale in Himmelpfort mittlerweile die größte bundesweit. 2019 sind hier rund 294.000 Briefe aus aller Welt eingetroffen, darunter 14.000 Auslandsbriefe aus 65 Ländern! Die weiteste Reise nach Himmelpfort legte letztes Jahr ein Wunschzettel aus Neuseeland zurück.

Die Wunschzettel, die per Post nach Himmelpfort kamen, nahmen Jahr für Jahr zu.
Anfang der 90er konnten in der Vorweihnachtszeit täglich 1000 – manchmal sogar bis zu 2000 – Briefe an den Weihnachtsmann in der Post-Filiale gezählt werden. Deshalb engagierte die Deutsche Post 1995 erstmals zwei Weihnachtsmann-Helfer, inzwischen sind es 20 Helferinnen.

Post vom Weihnachtsmann Christkind the Parents Next Door Blogazine Weihnachten Weihnachtspost Deutsche Post Foto: Deutsche Post DHL Group/Jens Schlueter

Foto: Deutsche Post DHL Group/Jens Schlueter

Corona, Weihnachtsmann & Co.

Der Weihnachtsmann beantwortet auch in diesem Jahr mit Unterstützung seiner Engel – unter Ausschluss der Öffentlichkeit in seiner geheimen Schreibstube – Briefe aus aller Welt. Bei seiner Ankunft im Weihnachtsdorf Himmelpfort warteten bereits mehr als 8.000 Wunschzettel auf ihn und seine Helferinnen. Aufgrund der anhaltenden Corona-Infektionsgefahr kann es in diesem Jahr leider keine öffentlich zugängliche Weihnachts-Postfiliale geben. Darauf haben sich die Deutsche Post und die Stadt Fürstenberg gemeinsam, schweren Herzens verständigt.

„Die Gesundheit ist das höchste Gut.“

Daher hat auch die Deutsche Post in dieser schwierigen Zeit eine besondere Verantwortung übernommen: Eine öffentliche Weihnachts-Postfiliale ohne persönliche Kontakte wäre nicht vorstellbar. Trotz allem und unter Berücksichtigung der AHA-Regeln hat die Deutsche Post – wie in den Vorjahren – 20 Helfer*innen aus der Region Himmelpfort engagiert.

Eine davon ist der langjährige Weihnachtsengel Conny! Somit kann auch in diesem Jahr die Weihnachts-Schreibaktion ohne Einschränkungen realisiert werden!

Post vom Weihnachtsmann Christkind the Parents Next Door Blogazine Weihnachten Weihnachtspost Deutsche Post Foto: Deutsche Post DHL Group/Jens Schlueter

Foto: Deutsche Post DHL Group/Jens Schlueter

Ganz wichtig!!!

Jedes Kind MUSS seinen Absender auf den Brief schreiben, damit der Weihnachtsmann auch antworten kann.

Der Wunschzettel muss bis zum 13.12. in Himmelpfort eintreffen, sonst kann eine Antwort bis Heilig Abend nicht gewährleistet werden.

Quelle: Deutsche Post DHL Group, Pressestelle Berlin