Lexikon PARENTainment PARENTainment Familienleben Familie Rezepte Rezepte Kolumne Kolumne

Warum hat mein Kind Nasenbluten?

Kinder haben ab und zu mal Nasenbluten und meistens sieht es schlimmer aus, als es ist.

Kind-Nasenbluten-vorbeugen-schnelle-Hilfe-Lexikon-The-Parents-Next-Door

Bildrechte Adobe Stock / Von pingpao

Auslöser für Nasenbluten bei Kindern ist häufig das Nasebohren. Dabei platzt ein kleines Gefäß in der Nase und löst das Nasenbluten aus. Durch häufiges Schnäuzen und trockene Luft im Winter kann es auch vermehrt zu Nasenbluten kommen, weil die Äderchen in der Nase sehr leicht platzen. Hin und wieder stecken sich Kinder aber auch Gegenstände in die Nase (z. B. einen Stift oder eine Murmel) auch das ist ein Grund, für Nasenbluten bei Kindern. Nasenbluten kann aber auch nach Krankheit, einem Sturz oder durch Medikamente auftreten.

Was kann ich tun?
  • Kind beruhigen und den Kopf des Kindes leicht nach vorne beugen. So, dass das Blut ablaufen kann.
  • Zum Stoppen der Blutung bitte nichts in die Nase stecken, denn durch das entfernen von z. B. Watte könnte die Wunde wieder aufreißen.
  • Cool-Pack oder kalten, nassen Waschlappen in den Nacken des Kindes legen, weil sich dadurch die Gefäße verengen.
  • Nasenflügel für ca. 15 Sekunden zusammendrücken.

Nasenbluten vorbeugen, wie?

  • Die Schleimhäute feucht halten mit Salben, Spülungen oder Sprays.
  • Die Luftfeuchtigkeit in der Wohnung erhöhen.
  • Heftiges schnäuzen und zu häufiges Nasebohren verhindern.

Steckt ein Fremdkörper in der Nase, bitte sofort zum HNO. Sollte die Nase oft oder häufiger ohne ersichtlichen Grund bluten, würden wir Euch empfehlen einen HNO aufzusuchen, um abzuklären was der Auslöser sein könnte.

mehr Wissen

Hinterlasse einen Kommentar

Nach oben