Lexikon PARENTainment PARENTainment Familienleben Familie Rezepte Rezepte Kolumne Kolumne

Work and Mom

Nadja König
von Stiftscherepapier

Champagne-Pommery-Nadja-Koenig-Stiftscherepapier-Mamablog-The-Parents-Next-Door-Arbeiten-Mutter-Work-Mom

Erzähl doch mal, wer bist du?

Ich bin Nadja, 36 Jahre, Ehefrau, Mama von 2 Mädchen (3 und 6 Jahre alt). Ursprünglich aus Königsbrunn bei Augsburg hat es mich nach vielen Stationen (Nördlingen, Passau, Wien, Berlin, Metzingen, ..) nach München gezogen.

Wie war deine berufliche Situation, bevor du Mama geworden bist?

Ich war bei Escada Sport als Designerin, Vollzeit, tätig. Hier hab ich den Bereich Jersey betreut, zudem das Thema Accessoires (Tücher, Handschuhe, Hüte).

Wie kam es zu Stiftscherepapier?

Nach der Geburt meiner ersten Tochter im Dezember 2014 hab ich nach ein paar Monaten wieder Zeit für das Zeichnen/Illustrieren gefunden. Anfangs einfach für mich, aber es zeigte sich dann schnell dass die Leute Interesse an meinen Illustrationen haben und ich daraus ein „bisschen“ mehr machen kann ;-)

Nadja_Koenig Stiftscherepapier Mamablog The Parents Next Door Arbeiten Mutter Work Mom Mama

Was war der ausschlaggebende Punkt aus der anfänglichen Vision/ Idee, schlussendlich Nägel mit Köpfen zu machen?

Ich hatte die Möglichkeit meine Arbeiten und meine Idee von StiftScherePapier in einer großen PR Agentur in München vorstellen zu dürfen. Hierüber kamen dann schnell die ersten Jobs (Johnny Walker, John Frieda…) Ab diesem Zeitpunkt war für mich klar, da muss ich dran bleiben und meine Idee hat großes Potential.

Was war die größte Herausforderung?

Es gibt immer wieder große Jobs die eine länger Projektdauer haben und dadurch natürlich auch manchmal eine große Herausforderung werden.

Schaufenster für Dallmayr

Wie bringst du Beruf und Familie unter einen Hut?

Frag ich mich ehrlich gesagt manchmal selbst ;-) Aber irgendwie klappt das ganz gut und ich glaube jeder kommt auf seine Kosten. Außer meine Me-Time, aber das kennt wohl jede arbeitende Frau mit Familie nur zu gut. Die suche ich immer wieder und versuche mir ganz bewusst Zeitfenster dafür zu nehmen.

Was würdest du dir wünschen, um Familie und Beruf noch besser zu vereinbaren?

Ehrlich gesagt weiß ich das nicht. Aber ich habe in der Vergangenheit festgestellt, dass ich mehr Energie für alles habe, je ausgeglichener ich bin. Dafür reicht mir in der Tat aber schon eine kurze Auszeit beim Sport ;-)

Vernetzen

Hier kannst du mehr über Nadja erfahren!

Work & Mom

Hinterlasse einen Kommentar

Nach oben