Lexikon PARENTainment PARENTainment Familienleben Familie Rezepte Rezepte Kolumne Kolumne

Work and Mom

Tina & Verena
von Lovehealing

Work and Mom- Tina Kaiser & Verena Reichstadt Ofarim von LOVEHEALING Mamablog The Parents Next Door Arbeiten Mutter Work Mom Mama

Erzählt doch mal, wer seid Ihr?

Wir sind Tina und Verena. Zwei Frauen, zwei Mütter, zwei Freundinnen. Die davon überzeugt sind, dass Magie, Rituale und positive Gedanken in dieser herausfordernden Zeit wichtig sind.

Wie habt ihr euch kennengelernt?

Wir kennen uns schon seit vielen Jahren. Verena hatte ein eigenes Dirndl-Label und nachdem ich (Tina) für einen Münchener TV-Sender eine Oktoberfest-Sendung moderiert habe, hat sie mich netterweise ausgestattet. Dann wurden wir fast zeitgleich Mamas und haben uns häufig ausgetauscht und Dinge wie einen Erste Hilfe Kurs für Kinder zusammen gemacht. Vor rund zwei Jahren ist dann die Idee zu LOVEHEALING entstanden. Und wegen der Kids heißt unsere Firma auch Liv&Leo GmbH.

Work and Mom- Tina Kaiser & Verena Reichstadt Ofarim von LOVEHEALING Mamablog The Parents Next Door Arbeiten Mutter Work Mom Mama_-2

Wie war Eure berufliche Situation, bevor ihr Mamas geworden seid?

Verena war sehr erfolgreich mit ihrem Dirndl Label (ENA Trachten), hatte aber instinktiv gespürt, dass es Zeit für etwas Neues ist. Was uns auch wieder zeigt, wie wichtig es ist, auf sein Bauchgefühl zu hören, denn durch Corona wäre das Business eh schwierig geworden. Ich (Tina) bin nach wie vor als Moderatorin tätig aber durch die momentane Situation auch etwas „ruhiggestellt“. Insofern haben wir viel Zeit für unser Herzensprojekt LOVEHEALING.

Wie kam es zur Geschäftsidee und dem Namen LOVEHEALING?

Sobald es dunkel wird hat meine Tochter Liv Angst vor Monstern und Ungeheuern. Jeder Schatten macht ihr ein mulmiges Gefühl und sie ist dann auch felsenfest davon überzeugt, dass unter dem Bett eine Fantasiegestalt lauert. Diese Angst hat dazu geführt, dass sie sich sehr unwohl in ihrem Kinderzimmer gefühlt hat und auch nicht mehr in ihrem eigenem Bett schlafen wollte. Deshalb habe ich damals ein Lavendel-Spray besorgt und ihr gesagt, dass dies ein „Anti Monster-Spray“ ist welches wir dann gemeinsam in alle Ecken und unter das Bett gesprüht haben, um alle Monster und Gespenster zu vertreiben. Das hat gut funktioniert aber ich war sowohl mit dem Duft als auch mit dem Flaschendesign unzufrieden. Deshalb mein Traum: ein BYE BYE BOO – Spray muss her, mit naturreinen ätherischen Ölen, mit hochwertigen Inhaltsstoffen und natürlich Made in Germany. Nach gefühlten 50 Versuchen unserer Grafikerin wurde dann von Liv das „BYE BYE BOO-Monster“ abgenommen. Und aus dieser Idee heraus haben sich dann aktuell noch vier weitere Aura Sprays für Erwachsene entwickelt.

Verena wiederum hatte geplant, einen Shop mit Kristallen und Räucherprodukten ins Leben zu rufen und so haben wir uns zusammengetan und LOVEHEALING war geboren.

Zuerst hatten wir überlegt, einen „hippen“ Namen zu nehmen aber nachdem unsere Produkte und die Botschaft sehr „pur“ sind wollten wir auch einen Namen haben, der genau das ausdrückt, was uns wichtig ist. Liebe heilt. Es klingt so einfach – und dennoch vergessen wir es so oft. Unser Slogan lautet ja „FOR THE HAPPY STATE OF MIND”. Unsere Produkte sollten glücklich machen. Düfte, die unsere Stimmung positiv beeinflussen. Crystals, die neue Energie schenken und Räucherprodukte, mit denen schöne Rituale in den Alltag eingebaut werden können und negative Vibes quasi weggeräuchert werden.

Work and Mom- Tina Kaiser & Verena Reichstadt Ofarim von LOVEHEALING Mamablog The Parents Next Door Arbeiten Mutter Work Mom Mama_

Was war der ausschlaggebende Punkt aus der anfänglichen Vision, schlussendlich Nägel mit Köpfen zu machen?

Ach, da gab es gar keinen ausschlaggebenden Punkt, wir haben uns zusammengesetzt, ein Konzept erstellt, waren beide euphorisch und so haben wir einfach losgelegt.

Was war die größte Herausforderung?

Eine Manufaktur zu finden, die sowohl tolle Düfte kreieren kann, sich ausschließlich auf Naturkosmetik konzentriert und die gleichen Werte wie wir teilt.

Ehrlich gesagt hat die Entwicklung deshalb so lange gedauert, weil wir zuerst mit einem Produzenten zusammengearbeitet haben, wo ziemlich viel schief lief. Aber wir waren ja neu im Kosmetik-Business und haben viel zu viel akzeptiert, wo uns eigentlich unser Bauchgefühl schon signalisiert hat, dass hier was schief läuft. Aber jetzt sind wir super happy und fühlen uns sehr wohl in der Zusammenarbeit.

Wie bringt ihr Beruf und Familie unter einen Hut?

Och, so wie die meisten anderen Mütter und Väter auch. Mit viel Kaffee, guten Nerven und ab und an wenig Schlaf. Verena und ich machen beide zum Ausgleich viel Yoga und Meditation – und jeden Morgen wird HAPPINESS versprüht.

Tina Kaiser & Verena Reichstadt Ofarim Lovehealing

Was wünscht ihr euch, um Familie und Beruf noch besser zu vereinbaren?

Nachdem wir beide Nachteulen sind und unsere Kinder nächstes Jahr in die Schule kommen: Schulbeginn um 9 Uhr wäre doch mal was. Und weniger Schubladen-Denken und Mom-Bashing wäre toll.

An dieser Stelle: Danke EUCH für den Support und die tollen Gespräche!

Vernetzen

Hier kannst du mehr über Tina & Verena erfahren!

Work & Mom

Hinterlasse einen Kommentar

Nach oben